Verjährung bei ärztlichem Behandlungsfehler. Wann liegt grob fahrlässige Unkenntnis vor?

Der Bundesgerichtshof entschied in seinem Grundsatzurteil vom 10.11.2009, Aktenzeichen VI ZR 247/08, dass die grob fahrlässige Unkenntnis eines Patienten nicht bereits dann vorliegt, wenn dieser Kenntnisse über Verletzungen nach einem ärztlichen Eingriff hat, mit der Folge, dass die Verjährungsfrist der Schadensersatzansprüche nicht auf Grund grob fahrlässiger Unkenntnis beginnt. In dem zu Grunde liegenden Fall verklagte […]